Donnerstag, 8. November 2012

We ♥ Blogging – Aktion




Eine Frage, die ich mir schon öfters gestellt habe: Warum blogge ich?

Um mit den Antworten einfach mal um mich zu schlagen, habe ich diese Aktion einfach mal ausgenutzt:


und hier meine Liste:

1. Übung. Schreiben liegt mir nicht, das habe ich bereits erklärt. Für mich ist bloggen das beste Mittel, mich im schreiben zu üben und dabei kritisiert werden zu können.

2. Bücher. Wer hätte das gedacht: Auch ich lese gerne (auch wenn ich im Vergleich zu den meisten hier wenig und langsam bin) und es gibt immer wieder tolle Bücher, die in die Welt hinausgebrüllt werden möchten, bis man jemanden findet, mit dem man darüber reden kann.

Das führt mich auch zu Punkt 3) Freunde. Oder doch eher Bekannte? Ich neige einfach mal dazu, alle Leute mit denen ich viel lache und rede als meine Freunde zu bezeichnen. Tja, und bei uns ist damals die Bloggeritis ausgebrochen... da mussten wir natürlich mitmachen. Bloggen macht Spaß, keine Frage, aber es ist auch Arbeit.  Das mag jetzt kein Grund sein, warum ich es liebe, aber es ist einer der Gründe warum ich überhaupt blogge.

4. Beitragen. Hier zieht bei mir genau dasselbe wie damals bei Youtube. Ich möchte nicht nur von der allgemeinen Masse der Rezensionen profitieren, sondern auch etwas beitragen und sei es noch so klein.

5. Finden: Vor einigen Jahren habe ich ein Buch gelesen und in der zwischenzeit vergessen wie es hieß. Ich hoffe irgendwann, eines Tages auf jemanden zu treffen, der dieses Buch kennt! Ebenso möchte ich natürlich auf neue und alte, gute Bücher aufmerksam werden, die ich bisher übersehen habe.

6. Worauf ich achte: Wenn ich einen anderen Blog besuche, fällt mir zu allererst das Design auf. Am liebsten sind mir Blogs, die hell, freundlich und gut lesbar sind. Als nächstes gucke ich mir die Rezensionen an, bis ich eins meiner favorisierten Bücher finde (oder ein anderes). Je näher die Meinung zu dem Buch an meiner eigenen liegt, desto besser. Natürlich sind mir auch Sachen wie Lieblingsgenre wichtig...

7. Eine Meinung haben. Theoretisch habe ich zu jedem Buch eine Meinung, vor allem wenn es mir besonders gut oder schlecht gefallen hat. Bei so etwas kann ich gar nicht anders, als meine Meinung allem und jedem mitzuteilen. In der Bücherei könne ich (zumindest in der Jugendbuchabteilung) zu allen Büchern etwas sagen. Warum ich es mochte, es nicht mochte, wie grässlich es war, warum ich es nicht gelesen habe, was ich von dem Autor halte, und, und, und.. .

8. eine Meinung bekommen/ andere Blogs die zweite. Bevor ich ein Buch lesen will, schaue ich meistens kurz bei Amazon vorbei und gucke mir die allgemeine Meinung zu dem Buch an. Dasselbe mache ich inzwischen bei Blogs. Zack- einen Blog ausgesucht, der einigermaßen meine Meinung hat, aufs Fazit geguckt (ich habe eine höllische Angst vor Spoilern) und das Buch nochmal überdacht.

9. Eine Blogadresse haben. Welch ein Luxus, schließlich hat nicht jeder einen Blog, auf dem er einfach mal loslabern kann. Eigentlich etwas, das ich viel zu lange nicht mehr gemacht habe.. Schuld daran ist wohl Nummer 1).

Das sind jetzt nicht die Punkte, wegen denen mir Bloggen am meisten Spaß macht. Das sind die Punkte, wegen denen ich überhaupt blogge. Am meisten Spaß machen mir 2,5, 7 und 9.

lg
leena


Kommentare:

  1. Welches vergessene Buch suchst du denn? ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mm.. vermutlich ein kinderbuch. Auf der Erde hat sich irgendein Zeugs ausgebreitet und alle Menschen sind auf den Mond geflohen. Nur ein Junge ist zurückgeblieben.

      Löschen